» Die nächste ärgerliche und vermeidbare Niederlage
A1-Junioren: Die nächste ärgerliche und vermeidbare Niederlage
26.08.
2017
Es soll einfach (noch) nicht sein

Auch am zweiten Spieltag der neuen Saison steht unser A-Jugend noch ohne Punkte da. Gegen den VfB Aßlar unterlag man mit 2:3 (1:2). Eine ärgerliche und noch vermeidbararere Niederlage als am Montag in Bicken.

Unsere Mannschaft hatte über die gesamte Spielzeit große Feldvorteile, jedoch bereits nach wenigen Minuten Glück, dass ein Kopfball der Gäste an die Latte ging. In der 10. Minute war es dann aber passiert: nach einem schwach verteidigten Standard köpfte Jan Partheil seine Farben in Führung. Eschenburg blieb spielbestimmend, aber ungefährlich. Aus dem Nichts und nach einem Abwerhschnitzer erhöhte Sukauthan Nitharsan auf 0:2 für seine Mannschaft (32.). Mit dem 1:2 sorgte Jan-Niklas Kaletta nicht nur für den Anschlusstreffer sondern auch wieder für Hoffnung (37.). Pech hatte unsere Mannschaft als ein Kopfball von Daniel Wagner am Torpfosten landete (45.). 

Im zweiten Abschnitt zog sich Asslar komplett zurück. Eschenburg drückte auf den Ausgleich und dieser gelang: in der 71. Minute traf Tobias Reeh zum hochverdienten Ausgleich. Doch dieser hatte nicht lange Bestand. Nur 120 Sekunden später zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Mit seinem einzigen Angriff in der zweiten Halbzeit schaffte der Gast sich diesen zu erarbeiten. Wie schon am Montag hielt Marius Christl den Elfmeter, war beim Nachschuss dann aber machtlos. Bis zum Abpfiff drückte und versuchte Eschenburg alles, doch das Ausgleich wollte nicht mehr fallen.

"Wir haben uns spielerisch verbessert, aber davon bekommen wir leider keine Punkte. Wir müssen die Fehler abstellen und vorne effektiver werden", sagte Trainer Sebastian Dietrich abschließend.

Von: Sebastian Dietrich