» Verdientes Remis gegen den Meister
A1-Junioren: Verdientes Remis gegen den Meister
25.05.
2017
Eschenburg dreht die Partie nach der Pause

Mit einem 2:2 (2:0) Unentschieden hat die JSG Eschenburg sein letztes Auswärtsspiel der Saison 2016/2017 ordentlich gemeistert. Gegen den Meister und Verbandsliga-Aufsteiger JSG Waldsolms, der vor dem Anstoß von Klassenleiter Peter Wiederhold geehrt wurde, drehte die Elf um Kapitän Tobias Horch die Partie im zweiten Spielabschnitt. 

Eschenburg begann stark und überraschte die Gastgeber durch sein aktives "verteidigen". Welche Klasse die Mannschaft aus Waldsolms besitzt zeigte sich jedoch in Minute acht: einen wunderbaren Doppelpass vollendete Moritz Schmidt, der mit Kreisoberligist FC Cleeberg vor dem Gruppenliga-Aufstieg steht, zum 1:0. Eschenburg war anschließend "angeknockt" und konnte sich bei Torhüter Johannes Dietrich bedanken, der zwei eins-gegen-eins-Situationen stark parierte.

Erst nach guter einer halben Stunde fand Eschenburg wieder ins Spiel und wurde durch einen Strafstoß prompt belohnt. Nach einer Hereingabe von Justus Born wurde Jona Kilian zu Fall gebracht.  Den fälligen Elfmeter parierte JSG-Schlussmann Mirko Zielberg jedoch sehenswert. Und als wäre der verschossene Elfmeter nicht schon Strafe genug, traf Moritz Schmidt in der 40. Minute mit einem Freistoß direkt.

Mit ordentlich Schwung startete Eschenburg dann in Abschnitt zwei und belohnte sich früh mit dem Anschlusstreffer. Justus Born setzte nach gewann den Ball und zwang den Verteidiger der Gäste zu einer Bogenlampe, die Niklas Kraus mit einem Linksschuss ins lange Eck abschloss. Eschenburg drückte nun und hatte in der 69. Minute Pech, dass Justus Born mit seinem Schuss nur den Pfosten traf. Acht Minuten später scheiterten dann auch die Gäste in Person von David Ossau am Pfosten. 

Eschenburg war dem 2:2 näher als die Gastgeber dem 3:1 und so war es erneut ein später Treffer der Eschenburg den verdienten Lohn einbrachte. Einen Freistoß von Niklas Kraus fälschte Patrick Löw unhaltbar für seinen Kepper zum umjubelten Ausgleich ab (89.). Kraus wäre nur zwei Zeigerumdrehungen später dann sogar fast die Führung gelungen, doch sein Schuss aus kurzer Distanz ging denkbar knapp über den Querbalken. 

"Wir sind heute mit der Leistung in der zweiten Halbzeit sehr zufrieden. Im ersten Abschnitt haben wir zu viele einfache Fehler in unserem Spieler gehabt und den ohnehin starken Gegner so noch eingeladen. Die Moral spricht für unsere Mannschaft. Am Sonntag möchten wir die Runde nun mit einem Sieg abschließen um den starken fünften Platz zu behaupten", so das Trainerteam der JSG Eschenburg.

Es spielten: Johannes Dietrich - Nicholas Pfeifer, Daniel Wagner, Emre Güven, Jolucsonne Holighaus - Tobias Horch, Robin Kraus - Niklas Kraus, Jan Schmidt, Jona Kilian - Justus Born // Dogukan Koc, Agon Krasniqi, Jan-Niklas Kaletta, Janis Kring

Von: Sebastian Dietrich